Bosch: Software-Lösung für Senior-Experten

media access unterstützt die Bosch Management Support GmbH: von der Erstellung des Lastenhefts über die Auswahl von Software-Anbietern bis zur Einführung der Software.

media access konzipiert gemeinsam mit der Bosch Management Support GmbH (BMS) die Prozesse, aus der eine individuelle Lösung entsteht. Die Plattform bildet die Kernprozesse der Expertenvermittlung, -verwaltung, -abrechnung ab. Gleichzeitig bietet sie einen eine bedienerfreundliche Matching-Plattform für Kunden und auftragswillige Experten.

Das Bosch Modell - Das Wissen von Senior Experten nutzen

Die Studie „Demografie 2020 – Wie deutsche Unternehmen dem demografisch bedingten Führungskräftemangel begegnen” der Personalberatung Odgers Berndtson zeigt: Bosch ist Vorreiter und setzt Strategien zum drohenden Mangel an Führungskräften in Deutschland konsequent um.

(Quelle: Süddeutsche Zeitung vom 07.07.2012)

Das schwäbische Traditionsunternehmen hat das Potential der Senior-Experten frühzeitig erkannt. Bereits im Jahr 1999 gründet Bosch eigene Beratungsgesellschaft, die Bosch Management Support GmbH. EhemaligeBosch-Führungskräfte und Mitarbeiter unterstützen mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung an Brennpunkten der Bosch-Gruppe. Nach Bedarf der Bosch-internenAuftraggeber vermittelt BMS auftragswillige Experten. Beispiele dafür sind kurzfristige Ausfälle von Mitarbeitern oder temporären Arbeitsspitzen. Die Bosch Management Support GmbH ist in Deutschland, USA, Indien, Japan und Brasilien mit eigenen Gesellschaften aktiv. Alleine im letzten Jahr wurden mehr als 2.000 Beraterverträge mit pensionierten Mitarbeitern geschlossen.

Die steigende Nachfrage nach konzerninternen Spezialisten machte im vergangenen Jahr die Entwicklung eines prozess-optimierten Systems nötig. Die Bosch Management Support GmbH ersetzt die vorwiegend manuelle Suche nach Experten durch eine webbasierte Anwendung.

Das Bosch Expertensystem

Die neue Anwendung bildet den kompletten Prozess ab: von der Expertenvermittlung über die Abrechnung bis hin zur Kundenzufriedenheit. Sie bietet für Bosch-interne Kunden und auftragswillige Experten eine bedienerfreundliche Matching-Plattform.

Das System bietet einen komfortablen Auswahl-Prozess ("Matching") für die gesuchten Experten. Darüber hinaus können Aufträge erteilt und abgewickelt werden. Dazu gehören die Erfassung von Arbeitszeiten, Abwesenheiten und Reisekosten der Senior Experts. Die SAP-Systeme der Robert Bosch GmbH sind direkt angebunden. Rechnungen werden über eine Schnittstelle an SAP-SD übergeben und sind im SAP-Standard abgebildet.

"Angesichts der demografischen Entwicklung in Deutschland" empfiehlt die Personalberatung Odgers Berndtson das Bosch-Modell in ihrer Studie „Demografie 2020″ anderen Unternehmen dringend zur Nachahmung.