Senior-Experten-Management-Bosch

Für den Prozess, der eine einheitliche Vermittlung von Mitarbeitern im Ruhestand über alle Konzernbereiche hinweg ermöglicht, setzt ZF die Software Senior-Experten Management von media access ein.

Die IT-Lösung überzeugte bei der Auswahl durch gute Usability, Schnelligkeit und Stabilität. Die gesuchten Experten kamen in den Tests mit der Dateneingabe sehr gut klar, lobten die komfortable, einfache Bedienung. In der Praxis vereinfacht es die Auftragsabwicklung und unterstützt die Projektleiter durch rechtssichere Prozesse und Controlling in Echtzeit. 

Auch beim komplexen Thema Sicherheit konnte media access punkten. Die Standalone-Lösung ist extrem gut geschützt gegen Hacker-Angriffe. 

Die Umsetzung ging rasend schnell, und der Support war jederzeit gewährleistet. media access hat zudem kostenneutrale Lösungswege für viele Anforderungen aufgezeigt. Die Zusammenarbeit klappt einfach hervorragend.“ 

Ralf Scherer, ZF-Projektleiter Senior Professionals
Ralf-Scherer-ZF-Friedrichshafen

Die Einführung: Software passt zu den Prozessen

Die IT-Lösung wird auf Basis eines standardisierten Prozesses in zwei Phasen implementiert. So auch bei ZF Friedrichshafen: Zunächst wurde mit der Installation des Matching-Moduls „die erste Türe aufgemacht“, sagt Ralf Scherer. Die ersten Experten pflegten ihre Profile ein, der Prozess wurde laufend begleitet von Michael Ballweg, dem Geschäftsführer von media access.

Nachdem der Experten-Pool aufgebaut war, wurden die Module Auftragsabwicklung und Controlling aktiviert. Dabei mussten zahlreiche Prozesse und Schnittstellen berücksichtigt werden, die ZF bereits erfolgreich eingeführt hat. Die Informatiker im Konzern zeigten sich dabei begeistert von der hohen Professionalität, die media access einbrachte – in den gesamten sechs Monaten vom ersten Profil bis zum Tag der Live-Schaltung.

Zeitleiste-ZF

Seite 2 von 3

Hier finden Sie die Erfolgsgeschichte als PDF Version